1.TYPO3 Camp Mitteldeutschland in Dresden war ein voller Erfolg

Das neue Jahr 2018 begann gleich mit einem Highlight in der TYPO3 Szene. Vom 25. bis 27. Januar fand das 1. #TYPO3Camp Mitteldeutschland in #Dresden statt. Es war ein tolles Event geballt mit viel Wissen und guten Gesprächen. Das Deutsche Hygiene Museum mitten im Herzen von Dresden gab dem Event den würdigen Rahmen.

Getreu dem TYPO3-Motto „Inspiring people to share“ dreht sich das Programm um Wissensvermittlung und den fachlichen Austausch unter den ca. 150 Teilnehmern.

In diesen Monaten ändert sich gerade vieles – für die User ebenso wie für die Agenturen. Auf dem TYPO3 Event wurde Matthias Schreiber per Live Stream zugeschaltet, erzählte über einige Neuigkeiten in der TYPO3 GmbH und bei TYPO3 9.

Außerdem gibt es einige Änderungen im Backend:

  • neue Fließtextanalyse
  • die Bildanalyse, Grammatik- und Checks
  • automatische Erzeugung von Meta-Daten
  • geführte Touren, Tipps pro Feld, Reporte, Aufgabenlisten und dynamische Views
  • die Verwendung von mehreren Sprachen wird weiter verbessert
  • Übersetzungen für jedes Eingabefeld
  • weitere Hilfen bei der Arbeit mit mehrsprachigen Dateien
  • beim Thema Datenbanken hat das Core-Team einiges angepasst
  • mit der neuen Version 8 LTS werden nun MySQL, Microsoft SQL Server und PostgreSQL komplett unterstützt.

Und für Agenturen?

  • hier gibt es zusätzliche Partnerprogramme
  • regelmäßige Überprüfung der Qualität durch Zertifizierungen, wobei der Gold-Silber und Platin-Status erhalten bleiben
  • Außerdem gibt es demnächst Zertifizierungen künftig für Redakteure, Integratoren, Entwickler und Berater.

Insgesamt war es ein tolles Event. Teilweise konnte man sich zwischen 5 parallel laufenden Session nur schwer entscheiden. Die ca. 200 Teilnehmer, die aus allen Ecken Deutschlands kamen, waren am Ende so begeistert, dass Sie gern im nächsten Jahr wieder nach Dresden kommen wollen.

Abends gab es eine Stadtführung mit Anett, durch Zufall kamen wir am Semperopernball vorbei, bevor wir in den Bärenzwinger gingen. Von der beindruckenden Elb-Kulisse in Dresden waren, so denke ich, alle begeistert. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal den Orga-Team sowie allen Sponsoren.