15 wichtige SEO Trends 2019

15 wichtige SEO Trends 2019

Aus aktuellem Anlass….

Suchmaschinenoptimierung (SEO) Trends 2019
In diesem Artikel möchte ich einige SEO und Webdesign Trends präsentieren, die aktuell für Ihr Ranking bei Google wichtig sind. Ich spreche hier einige Punkte an, die in späteren Artikeln noch genauer durchleuchtet werden.

Nichts ist doch schlimmer, als wenn
a eine Website, die nicht mal auf dem Handy lesbar ist
b eine Website  gar nicht gefunden wird
c  uralte Informationen auf der Website vorhanden sind

1 SEO mobil Mobil First Index

SEO mobil ist 2019 ein wichtiger Bestandteil. Logisch. Beobachten Sie doch mal, womit die Leute in Ihrer Umgebung suchen, wenn Sie z.B. auf der Suche nach einem Geschäft oder eine Arztpraxis sind? Sie zückeln Ihr Handy aus der Hosentasche und suchen bei Google. Oder benutzen Sie noch eine andere Suchmaschine? Bing? Google oder Google Map bieten schon viele Möglichkeiten, Geschäfte auch in Ihrer Nähe zu finden.

Deswegen ist es besonders wichtig, einen Google MyBusiness Eintrag zu haben und natürlich eine für verschiedene Endgeräte optimierte Website zu besitzen. Mobil First bedeutet eine für das Handy optimierte Website. Wenn die Website schlecht aufgebaut ist, gehen die Benutzer zum Konkurrenten. Das würden Sie doch auch so machen, oder? Sofern Sie noch keine responsive Website haben, die für Handy oder Laptop User geeignet sind, sollten Sie dies schleunigst in Angriff nehmen. Das mag dann Google auch gern.

2 Ladezeiten der Website – wie lange lädt meine Website?

Sie rufen eine Website auf, die lädt und lädt und lädt… Haben Sie Zeit? Haben Sie Geduld? Der Slider auf de Website ist ja echt schick, aber nervt total, wenn man die Inhalte der Website aufrufen möchte. Besonders beim Handy. Ebenso wie die Erreichbarkeit der Website, ist es hier genauso wichtig, darauf zu achten, dass die Website auch mobil schnell aufgerufen wird. Hier ist der dringende Punkt: überprüfen Sie regelmäßig die Ladezeiten, auch mobil, da immer mehr Leute auf Handy ihre Informationen herholen. In einem der nächsten Beiträge werden die einzelnen Rankingfaktoren näher durchleuchtet.

3 Schon mal über Voice Search nachgedacht? Was ist das?

Voice Search bedeutet: Sprachnachrichten bzw. Suchanfragen per Sprache. Lohnt es sich, sich damit auseinanderzusetzen? Ja, auf jeden Fall. Beobachten Sie sich selbst doch einmal, Sie fahren Auto und sprechen Ihren Ort, den Namen per Sprache ein. Sie merken es doch auch schon per Whats App. Diese Tippelei ist doch einfach furchtbar ;-). Viel schneller geht es mit einer Sprachnachricht. Ist einfach bequemer. Genauso ist es mit der Google Sprachausgabe. Inzwischen nutzen die Sprachausgabe immer mehr. Wenn Sie jetzt schon anfangen, haben Sie ein Vorteil gegenüber der Konkurrenten.

4 Wozu dienen strukturierte Daten?

Strukturierte Daten können zu höheren Aufmerksamkeit in Ihren Suchmaschinenergebnissen führen. Wenn Sie z.B. Veranstaltungen berlin bei Google eingeben, finden Sie die Verantaltungstipps mit Datumsausgaben, das führt zur besseren Wahrnehmung und zu einer besseren Klickrate. Dies ist auch bei Rezepten, Bewertungen und Standorten möglich.

5 Wollen Sie auf Position Null kommen bei Google?

Wieder was Neues, allerdings so neu ist das gar nicht mehr…. Was bedeutet denn die Position Null? Komme ich da ganz nach oben? Position 0 bedeutet, wenn das Featured Snippet eingesetzt wird. Das sind in der Regel W-Fragen, die gestellt werden und die durch rankende Websites beantwortet werden. Achten Sie darauf, dass W Fragen in Ihren Artikeln oder auf Ihrer Website eine Rolle spielen. In Bezug auf Voice Search und des Google Algorythmus ist das besonders zu beachten. Allerdings entscheidet Google selbst, wer auf die Position 0 kommen darf…

6 Wozu dienen W-Fragen?

Früher war es üblich, viele Keywörter in die Texte der Website zu integrieren, kennen Sie das noch?
Sie haben doch bestimmt auch Ihrem Webmaster eine Liste von Keywörtern gegeben, mit denen Sie gefunden werden wollen.
Heute ist das nicht mehr so. Google speichert zB Ihre Suchanfragen, und möchte demnach noch genauer Ihre Fragen beantworten. Wir haben vorhin von Voice Searh gesprochen, wir geben also per Sprache die Suchanfrage in das Handy oder Ihren Laptop. Einzelne Keywörter? Nicht wirklich , oder? Sie sprechen Fragen in das Handy oder Wortgruppen. Je genauer Sie Ihre Frage formulieren, um so feiner kann dann die Antworten auswerten. Das heisst also, Google verändert den Algorythmus auch in Richtung Spracheingabe. Und das ist erst der Anfang.

7 Wie oft schreiben Sie einen neuen Artikel in Ihrem Blog?

Es sollte jedenfalls nicht der aktuellste Blogeintrag mit einem Datum von Jahr 2015 da stehen… Das kann ja auch beim Veröffentlichungsdatum geändert werden. Am besten ist es sinnvoll, 1x pro Woche mindestens einen Blogartikel zu schreiben, doch nicht jeder findet die Zeit dazu. Gut es auf jeden Fall alle 3 Monate einen Blogartikel zu veröffentlichen. Denken Sie beim Schreiben des Blogartikels an das Fokus-Keyword.

8 Suchen Sie lokal – was ist lokales Marketing?

9 Website als Stiefkind des Unternehmens?

Ich finde, es wird immer noch nicht genug darauf geachtet, dass das gesamte Unternehmen eine Website nach außen trägt und hinter der Website steht. Arbeiten Ihre Mitarbeiter mit der Website? Wie oft bekommen Sie Kontaktanfragen bezüglich Ihres Produktes von der Website?
Teilen Sie z.B. Ihre Veranstaltungen in den Sozialen Medien? Aber das ist ein anderes Gebiet, auch hier kann ich Sie gern unterstützen.

10 Schon bei Google MyBusiness eingetragen?

Das ist ebenfalls wichtig für das lokale Marketing und ein Rankingfaktor der lokalen Suchergebnisse. Schauen Sie nach, ob Sie einen Google My Business Eintrag besitzen. Überprüfen Sie, ob dieser aktuell ist.

11 Nerven denn Kundenbewertungen?

Schauen Sie regelmäßig in Ihre Kundenbewertungen? Beobachten Sie sich doch mal selbst: wenn Sie zB ein Hotel buchen, lesen sie da Kundenbewertungen von Hotels oder bei Produkten die Sie kaufen möchten? Positive Bewertungen wirken sich übrigens auch bei Google aus, es ist wichtig, Kundenbewertungen zu bekommen und auch auf diese zu reagieren. Google mag das. Kundenbewertungen und auch Empfehlungen sind wichtig für das Googleranking 2019.

12 Strukturierte Inhalte

Schauen Sie regelmäßig in Ihre Kundenbewertungen? Beobachten Sie sich doch mal selbst: wenn Sie zB ein Hotel buchen, lesen sie da Kundenbewertungen von Hotels oder bei Produkten die Sie kaufen möchten? Positive Bewertungen wirken sich übrigens auch bei Google aus, es ist wichtig, Kundenbewertungen zu bekommen und auch auf diese zu reagieren. Google mag das. Kundenbewertungen und auch Empfehlungen sind wichtig für das Googleranking 2019.

13 Inhalte, Inhalte, Inhalte

Gestern Abend war ich bei einem Onlinemarketing Stammtisch in Berlin. Special Guest war Alireza, der Storyteller mit der Hollywood Strategie. Viele Firmen wissen zB nicht, was Sie genau schreiben sollen. Sehen Sie selbst was Alizera dazu zu sagen hat. Es gibt immer viel zu erzählen. Holen Sie die Leute bei ihren Problemen ab. Holen Sie die Leute genau da ab und geben Sie Lösungen für das Problem. Halten Sie Ihre Website aktuell!

14 Schon bei Google MyBusiness eingetragen?

Der Eintrag bei Google My Business ist besonders wichtig für das lokale Marketing und ein Rankingfaktor der lokalen Suchergebnisse. Schauen Sie nach, ob Sie einen Google My Business Eintrag besitzen. Überprüfen Sie, ob dieser aktuell ist.

15 Nerven denn Kundenbewertungen?

Lesen Sie selbst in Ihre Kundenbewertungen? Beobachten Sie sich doch mal wieder selbst, wenn Sie z.B. ein Hotel buchen, lesen sie da Kundenbewertungen von Hotels oder bei Produkten die Sie kaufen möchten? Positive Bewertungen wirken sich übrigens auch bei Google aus, es ist wichtig, Kundenbewertungen zu bekommen und auch auf diese zu reagieren. Google mag das auf jeden Fall. Kundenbewertungen und auch Empfehlungen sind wichtig für das Googleranking 2019.